Projekte


Maike

Im Verbundprojekt MAIKE des LFV MA werden IT-basierte Dienstleistungen und Komponenten für mobile Assistenzsysteme in intelligenten Räumen, wie Arbeitsumgebungen und Konferenzräumen, entwickelt. Diese werden zu einer erheblichen Entlastung des Benutzers, Produktivitätssteigerungen und einem spürbaren Komfortgewinn führen.

Die aktuell hierzu benötigten Technologien, die insbesondere von den Hochschulpartnern untersucht werden, sind verteiltes Content Management, Intentionserkennung und benutzergerechte Interaktion, intelligente Methoden für kooperierende Ensembles, Basisdienste für die drahtlose Kommunikation sowie robuste Sprachsteuerung.

In Kooperation mit ihren Industriepartnern widmen sich verschiedene Arbeitsgruppen an der Hochschule Wismar und der Universität Rostock den Aufgaben des Projekts.

Industrie

Die BASIS Computer- & Systemintegration GmbH entwickelt eine Schnittstelle für die Integration verschiedener Interaktionsschnittstellen zu Medienanlagen, um eine natürliche und komfortable Nutzung intelligenter Funktionsräume zu ermöglichen.

Die Firma IT for Marketing entwickelt Produkte im Bereich der infrastruktur-basierten und ad-hoc organisierten drahtlosen Netzwerke.

Die brown-iposs GmbH entwickelt eine integrierte WiMAX und DVB-T Infrastruktur, die eine flexible Kombination der beiden verschiedenen Technologien ermöglicht.